Fallbeispiel Huf vorne links

2-Kappenbeschlag mit ausgebrochener Hornwand aussen.
Dieser Beschlag ist 6 Wochen alt.
Wenn die Vorderhufe mit seitlichen Kappen beschlagen werden besteht die Gefahr, dass die Zehenwand nach vorne weggedrückt wird und sich die Verbindungsschicht (weisse Linie) löst.
Auf dem linken Bild sind auch die Pressringe (roter Pfeil) gut zu erkennen, die entstehen durch Fehlbelastungen innerhalb der Hornkapsel. Bild oben schlechtes Hebelverhältnis bereits nach 6 Wochen.
Ansicht Sohlenseite zu erkennen die abgespaltene äussere Hornwand und die verbreiterte weisse Linie mit hohler Zehenwand, entstanden durch die Einengung des 2- Kappen-Eisens.
Ein Jahr später der selbe Huf, beschlagen mit einem Hufeisen ohne Kappen, so konnte sich der Huf wieder frei entfalten. Die äussere Wand ist wieder tragfähig und die weisse Linie im Zehenbereich gesund.

Dieser Beschlag ist nun 10 Wochen alt. Die Zehenwand ist wieder gerade und somit tragfähig. Die Hornwand ist glatt, ohne Pressringe, dies zeigt dass der Huf gut ausbalanciert ist. Dies verringert auch die Verletzungsgefahr des Sehnen-und Bänderapparates.
Auch nach einer 10 wöchigen Beschlagsperiode sind die Hebelverhältnisse für das Pferd noch akzeptabel.
Mit der gelben Linie übernehme ich die Hufform und lege sie auf den alten Beschlag auf den Fotos unten.
Die Form des Hufeisens stimmt nicht mit der Form des Hufes überein. Der Huf wird eingeengt. (Zahnspange)
Die Form stimmt überein, der Huf bekam wieder mehr Platz. So hatte er die Möglichkeit sich innerhalb eines Jahres wieder zu einem gesunden tragfähigen Huf zu entwickeln.

Hier zeige ich ein Beispiel, wie sich die Hufkapsel verändern lässt, positiv aber eben auch negativ.

Übernahme 9.10.06 VL konkave Zehenwand, Hebel Hufgelenksdrehpunkt zur Zehe viel länger als zur Trachte.
VR dasselbe Problem wie links.
Der selbe Huf am 20.01.07 Mein zweiter Beschlag 8Wochen alt, also 16 Wochen nach der Übernahme. So schnell kann sich eine Hornkapsel verändern.
Wir sehen eine gerade tragfähige Hornwand mit glatter Oberfläche, was auf ausgeglichene Belastungsverhältnisse hinweist.Dies mit einem ganz normalem Beschlag aber korrekt ausgeführt.
Im Januar 09 kam dieses Pferd von einem 4 monatigem Deutschland-Aufenthalt mit diesem Beschlag zurück. Was doch so manch ein Pferd über sich ergehen lassen muss!
8 Wochen später war es bereits wieder auf dem Weg zur Besserung.