Behandlung Hornspalt

Beim aus der Balance geratenen Huf sind Spannungen entstanden, welche einen Hornspalt verursachten. Durch die Wiederherstellung der Hufbalance wird die Hornkapsel spannungsfrei, und der Hornspalt schliesst sich von selbst.  

Bei der Übernahme dieses Pferdes klagte der Kunde, dass sein Pferd nach einem einstündigen Ausritt angelaufene Sehnen habe und beim Traben lahm gehe. Der Hebel der vorderen Stützfläche (violett) ist viel zu lang, der Hebel der hinteren Stützfläche (grün) zu kurz.
Innerhalb von zwei Jahren konnte der Huf so umgebaut werden, dass er wieder ausgeglichene Hebelverhältnisse aufweist. Der Huf rollt leichter ab, die tiefe Beugesehne wird weniger belastet, und das Pferd sinkt in tiefem Boden weniger ein.
Bei der Übernahme weist dieser neun Wochen alte Beschlag von der Zehe bis zur Balle eine Gesamtlänge von 19.5cm auf.
Nach 2 Jahren misst bei einem acht Wochen alten Beschlag der Abstand noch 17 cm.
Wenn ein vorderer Huf über lange Zeit mit einem 2-Kappen-Hufeisen beschlagen wird, verlängert sich der Huf ovalförmig. Der Huf wird eingeengt, und es entstehen Spannungen, die Hornspalten verursachen können. Von der Strahlspitze bis zur Zehenwand sind es 6,8 cm.
Innerhalb von 2 Jahren hat der Huf wieder die natürliche runde Form erhalten. Von der Strahlspitze zur Zehenwand sind es noch 4,8 cm. Der Hebel der vorderen Stützfläche ist um 2 cm kürzer geworden. Dies erleichtert das Abrollen um ein Vielfaches und entlastet die tiefe Beugesehne.
Die Huf-Fesselachse war bei der Übernahme stark gebrochen.
Innerhalb von zwei Jahren konnte durch fachgerechten Hufumbau wieder eine gerade Huf Fesselachse entstehen. Der Hornspalt ist geschlossen. Erkennbar ist noch die Eindellung der Hornwand.